Anzeigen
Urlaubsregionen
Spanien Urlaub
Anzeigen
Flug und Unterkunft
Service
Urlaub an der Costa del Sol in Andalusien: Strände und Berge



Costa del Sol - Informationen für Urlaub und Reise

Strand von Torremolinos

Die Costa del Sol, eines der anziehendsten Urlaubsziele der Welt wegen seiner Naturschönheiten und seiner Infrastruktur, umfasst die ganze Küste der Provinz Malaga und die Mittelmeerküste der Provinz Cadiz.

Von Nerja bis Sotogrande verbindet dieser Teil der Mittelmeerküste auf harmonische Weise die Pracht seiner Strände mit der rauen Schönheit der Berge, die den Küstenstrich beschützen und ihm ein einzigartiges Klima verleihen. 325 Sonnentage im Jahr und eine durchschnittliche Wassertemperatur von 18 Grad erlauben es dem Besucher, in allen Jahreszeiten die Reize des Sonnen- und Strandurlaubs zu genießen.

Vor den großen Touristenzentren bis zu den stillen kleinen Buchten ist die Küste ein Wunder von klarem Wasser, modernen Einrichtungen und Dienstleistungen und ausgezeichneten Kultur- und Freizeitangeboten zu für jedermann erschwinglichen Preisen.

Wenn Sie ein Hotel in Spanien suchen, so werden Sie Ihr Traumhotel an der Costa del Sol mit Sicherheit finden.  Das Angebot ist so groß, wie in kaum einer anderen Region des spanischen Festlandes.  Sie können vom idyllischen Landhotel bis zum 5-Sterne Luxushotel Ihrer Phantasie und Ihren Ansprüchen freien Lauf lassen.  Die Costa del Sol ist nicht umsonst eine der beliebtesten Küstenabschnitte der Iberischen Halbinsel.

Die Costa del Sol bietet Ihnen nicht nur jegliches sportive Vergnügen; Sie können auf traumhaft schönen Golfplätzen Ihr Handicap verbessern, Sie können eine Yacht chartern oder Tauchkurse belegen, Wandern, Mountainbiken oder sich in Wellness-Oasen verwöhnen lassen - und Sie können an Kultur, Kunst und Geschichte erfreuen und Ihr Wissensspektrum erweitern.  

Geschichte

Fuengirola Strand

Andalusien blickt wohl auf die abwechslungsreichste Geschichte aller Regionen Spaniens zurück.  Sie finden Kunst und Kultur in jeder Ecke. Die Geschichte Andalusiens war mehr als abwechslungsreich und wechselhaft.  Die Region liegt am Scheidepunkt von zwei Kontinenten und von zwei Meeren. Die Vandalen besiedelten in der Zeit von 409 bis 429 n.Chr. das Land, daher stammt evtl. der Name Andalusien. Vorher waren die Phönizier, die Griechen, die Römer und die Westgoten dort angesiedelt. Im Jahr 711 kamen dann die Araber, die bis zum Jahre 1492 wohl die eindrucksvollsten Bauwerke und kulturellen Spuren hinterlassen haben.
 
weitere Informationen zur spanischen Geschichte

Klima und Wetter an der Costa del Sol

Estepona

Mit mehr als 300 Sonnentagen stellt sich bei der Costa del Sol die Frage, wann es eigentlich regnet. Im November bis März werden die stärksten Niederschläge gemessen. Im Sommer steigen die Temperaturen auch mal um (für Nordeuropäer gefährliche) 40 Grad im Schatten, die Winter sind mild mit Durchschnittstemperaturen um 13 Grad Celsius, bringen jedoch starken Wind und bedeckte Himmel mit sich. Frühjahr und Herbst sind und bleiben die besten Reisezeiten, die Sommerzeit ist wegen der extremen Temperaturen eher zu meiden.

Wetter

Spanien
sonnig 29°C

© 2007 wetteronline.de
Anzeigen
suchmaschineneintrag
Amazon