Anzeigen
Urlaubsregionen
Spanien Urlaub
Anzeigen
Flug und Unterkunft
Service
Urlaub an der Costa da Morte in Galicien. Kap Finisterre - Informationen



Informationen über die Costa da Morte in Galicien am Kap Finisterre

Leuchtturm am Kap Finisterre
Leuchtturm am Kap Finisterre

Die Costa da Morte - oder auch im spanischen: Costa de la Muerte - deutsch: die Todesküste, liegt ganz im Norden von Spanien, in der autonomen Region Galicien, zwischen Malpica und A Coruna.

In früheren Jahrhunderten war die Küste für die Seefahrer arg gefährlich zu befahren. Viele Schiffbrüche und Kollisonen mit vielen Toten waren die Folge. Aus dieser Zeit resultiert auch der Name: die Todesküste.

Die Costa da Morte ist der am weitesten westlich gelegene Küstenabschnitt von Spanien.  Bekannt ist ebenfalls das 20 km weiter südlich gelegene Kap Finisterre.  Hier vorbei führt auch eine Fortsetzung des Jakobswegs. Fisterra ist der galicische Name des Kaps. Er stammt aus dem Lateinischen und bedeutet : Das Ende der Welt.

Die Costa da Morte liegt in Galicien. Der Name geht auf die keltischen Galläker zurück.  Dieses keltisch-iberische Volk siedelte im Altertum in dieser Region.

 

Anzeigen und Empfehlungen

Unterkunft, Hotels, Costa da Morte in Galicien

La Coruna in Galicien - Strand
A Coruna in Galicien - Strand

Prägend für die Region der Costa de la Muerte sind hohe Bergketten, die Galicien vom Rest Spaniens hermetisch abschotten.  Die Küste hat eine Gesamtlänge von über 1.600 km. Wobei sich die Steilküsten über ca. 800 km ziehen und die Sandstrände auf einer Länge von ca. 300 km zu finden sind.

Charakteristisch für die Küste von Galicien sind die sogenannten RIAS. Die Rias sind fjordähnliche Flussmündungen, in die das Meer eingedrungen ist.  Auf die Ria Altas und die Ria Baixa verweisen wir noch an anderer Stelle.

Ebenso einzigartig sind die weitläufigen Wälder in Galicien. Das Waldgebiet von Galicien entspricht ca. 30 Prozent des gesamten Waldbestandes von Spanien!

In Galicien liegt bekanntermassen auch das Ziel tausender von Pilgern. Santiago de Campostela!  Hier verläuft der letzte Abschnitt des berühmten Jakobsweges.

Bedeutende Städte in dieser Region sind:

Das Klima ist in der gesamten Region ausgesprochen mild. Kennzeichnend sind milde Winter mit heftigen Niederschlägen und nicht allzu heiße Sommer.

Die galicische Küche ist köstlich. Zu den Spezialitäten zählen Krusten und Schalentiere und viele Fischsorten.

Unterkunftsmöglichkeiten, schon bedingt durch den nahen Jakobsweg, gibt es viele. Hotels in allen Komfort- und PreisklassenMietwagen bekommen Sie in jedem grösseren Ort. Nicht allzu ausgeprägt, ist das Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern.  Der Schwerpunkt liegt ganz eindeutig bei den Hotels in dieser Region.

 

Reiseangebot der Woche

Wetter

Spanien
sonnig 29°C

© 2007 wetteronline.de
Anzeigen
suchmaschineneintrag
Amazon